Herz an Hirn

Texte&Konzepte zu nachhaltigen Themen


Hinterlasse einen Kommentar

Hautsache sexy: Wäsche aus London von LuvaHuva

Oh la la, LuvaHuva. Weil Joanna Ketterer in London weit und breit keine Bambus-Höschen finden konnte, fertigte sich die junge Britin ihre heißen Teile einfach selbst. So entstand ihre Best-Practice-Marke „LuvaHuva“, die für nachhaltige, schöne Wäsche steht. Weiterlesen in der Juni-Ausgabe vom FOGS-Magazin…

1

Das kann sich sehen lassen: LuvaHuva aus London verzichtet auf den Öko-Look

Fotografin: Rachel Manns, London


Hinterlasse einen Kommentar

Vom Einfachen das Gute

Für die Juni-Ausgabe des FOGS Magazin habe ich den Lebensmittel-Kiezladen „Vom Einfachen das Gute“ in der Berliner Invalidenstraße besucht. Zu einem französischen Tröpfchen Wein und traditionell gefertigtem Schinken erklärte mir Geschäftsführer Jörg Reuter, warum Essen für ihn eine landwirtschaftliche Tätigkeit ist und was diese Philosophie für seine Produktauswahl bedeutet. Weiterlesen…

Flore

Studentin Floor ist nicht die Einzige, die bei VEDG lieber Wurst schneidet, statt in der Wirtschaft Karriere zu machen.

Fotograf: Henryk Boeck